Castell de Bellver Palma

Mallorcas Sehenswürdigkeiten

Castell de Bellver

Das gotische Bauwerk thront oberhalb der Inselhauptstadt Palma. Die kreisrunde Festung aus dem 14. Jahrhundert diente zunächst als Verteidigungsanlage und später als Gefängnis. Seit bereits 1936 befindet sich im Erdgeschoss das Museum zu Palmas Stadtgeschichte.

La Seu Kathedrale

Das Wahrzeichen der Stadt Palma wurde nach der Befreiung der Mauren im Jahr 1230 durch König Jaume I erbaut. Erst im Jahr 1587 wurde der letzte Schlußstein des Sakralbaus gelegt. Die Kathedrale wurde größtenteils aus Sandstein gebaut und gilt als eines der wertvollsten Bauwerke in Spanien.

Palacio de Almudaina

Der Königspalast ist eine ehemalige Festung arabischen Ursprungs und auf das 14. Jahrhundert zurück zu führen. Der 20.000 qm große Amtssitz des spanischen Königs liegt unmittelbar neben "La Seu" (Kathedrale). Der Palast ist nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich.

Kartause von Valldemossa

Das Kloster "Cartuja de Jesús Nazareno des Kartäuserordens wurde im Jahr 1399 gegründet und zählt wohl zu den berühmtesten Attraktionen Mallorcas. Der bekanntesten Besucher des Klosters waren Frédéric Chopin und George Sand im Jahre 1938/39. Des weiteren befindet sich in dem ehemaligen Kloster auch ein Museum mit Werken von u.a. Miró und Picasso.

Santuari de Lluc

In der Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert leben und arbeiten auch heute noch Mönche. Das Kloster Lluc in der Gemeinde Escorca (Norden Mallorcas) ist ein uraltes spirituelles Zentrum und wichtigster Wallfahrtsort der Insel. Ein wunderschöner Klostergarten, die Basilika sowie ein Museum sind absolut sehenswert. Eine Internatschule gehört ebenfalls zur Areal.

Selbstverständlich hat Mallorca noch eine Vielzahl anderer Sehenswürdigkeiten zu bieten wie z.B. Castell de Capdepera, Castell de' Alaro, Ermita de Belem, Son Marroig, Kloster Miramar etc.