Ausstellung im Museum Es Baluard

Mallorcas Museen

Die Insel Mallorca ist ein Schlüsselwort in Bezug auf den kulturellen Tourismus. Eine abwechslungsreiche Auswahl von Museen und Stiftungen zeigen mal ein ganz anderes Bild der Insel. Neben der unten aufgeführten Auflistung der bekanntesten Museen gibt es noch zahlreiche andere wie z.B. das Puppenmuseum, das Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert "Son Solleric", die Stiftung "Sa Nostra" in der Ausstellungen und Konzerte stattfinden, das Museum Sa Lotja etc.

Almudaina Palast

Gleich neben der Kathedrale erhebt sich der Almudaina Palast. Dort lebte der arabische Herrscher von Mallorca. aber mit der Vertreibung der Araber wurde auch der Königspalast mehrfach umgebaut, so dass von dem ursprünglichen arabischen Bau heute fast nichts mehr zu sehen ist. Nach seinem Umbau diente er den mallorquinischen Königen und heute ist es die Residenz des spanischen Königs, wenn er sich auf Mallorca befindet. Mitunter kann man bei einer Führung Teile der königlichen Räume und die Kapelle Santa Ana besuchen.   Umgeben ist der Almudaina Palast von einer schönen Gartenanlage, dem S'Hort del Rei.

Museum Es Baluard

Anfang 2004 hat die Eröffnung von Palmas neuem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst ( "Museu d'art modern i contemporani" ) international für Furore gesorgt. Architektonisch raffiniert wurde der Neubau mit rund 2500 Quadratmetern Ausstellungsfläche in die historische Stadtmauer "Es Baluard de Sant Pere" aus dem 16./17. Jh. gebettet - von außen ist er nicht zu erkennen. Das Museum Es Baluard  präsentiert die Sammlung des Zeitungsverlegers Pedro Serra. Sie umfasst 300 Bilder und Skulpturen bekannter spanischer und internationaler Künstler der klassischen Moderne bis zur Gegenwart. Museo de Mallorca Das Museum in Palma befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert namens Casa de la Gran Cristiana, das nach den Regeln der traditionellen Architektur Mallorcas errichtet wurde und über Barockelemente verfügt. Im Inneren gibt es eine Vorhalle mit Innenhof und vier Bögen. Das Museum bewahrt bedeutende archäologische Reste auf, von Talayot-Figuren über maurische Keramik bis hin zu gotischen Tafelbildern. Darüber hinaus sind Gemälde, Möbel und gegenständliche Kunst ausgestellt. Das Museum ist in drei Abteilungen unterteilt. Islamische Archäologie, schöne Künste und Kunstgewerbe.

Fundación Juan March

Diesen wunderschönen Stadtpalast in Palmas Zentrum sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Stiftung Juan March bietet regelmäßig wechselnde Ausstellungen verschiedener Kunstrichtungen und internationaler Künstler. Die Dauerausstellung lockt mit Werken spanischer Künstlern wie Miró, Dalí und vielen anderen.

Museo Histórico Militar San Carlos

Als die Festung erbaut wurde, nannte man sie "Burg von Porto Pi". Zu einem späteren Zeitpunkt wurde sie zu Ehren des damaligen Vizekönigs Don Carlos umbenannt. Das Museum bietet einen fantastischen Panoramablick auf die Bucht die Stadt. Die Ausstellung umfasst Militäruniformen, Waffen sowie Dokumente und militärhistorische Gegenstände. Eine Schlacht in Miniaturausgabe ist ebenfalls dort zu bewundern.

Fundación Pilar i Joan Miró

Die Miró-Sammlung in Cala Major (Vorort von Palma) zeigt eine Kollektion von mehr als 100 Skulpturen und Gemälden. Auch Miró schätzte, wie viele andere Künstler, das besondere Licht auf Mallorca. Das Atelier des Künstlers kann man "unverändert" bestaunen.

Gran Hotel Fundación La Caixa

Das wunderschöne Gebäude ist ein restaurierter Jungendstilpalast, das bis 1953 als Grand Hotel diente. Die Stiftung der Sparkasse "La Caixa" stellt hier regelmäßig hochkarätige Ausstellungen zusammen. Das Caixa-Forum veranstatet auch regelmäßig Konferenzen, Workshops und Podiumsdiskussionen.

Krekovic Museum

Der kroatische Maler Kristian Krekovic lebte viele Jahre in Lateinamerika. Seinen Lebensabend verbrachte er jedoch bis 1985 auf Mallorca. Seine Werke befassten sich mit den präkolumbianischen Völkern der Anden sowie der spanischen Eroberung. Das Museum finden Sie im Poligono de Levante in Palma.