Nordküste Mallorcas

Strände im Norden Mallorcas

Platja de Muro

Playa de Muro zählt definitiv zu einem der beliebtesten Strände auf Mallorca. An einem zentral gelegenen Holzsteg legen während der Hochsaison die Ausflugsdamper an. Der 6 km lange Küstenabschnitt in dem Ferienort Playa de Muro ist wahrlich ein Paradies und liegt am südlichsten Teil des großen Strandes von Alcudia. Das wunderschöne Gebiet ist einer der größten Strände, wenig bebaut und naturgeschützt. Der Sand ist fein und weiß, welcher flach ins türkisfarbene Wasser abfällt. Während der Hochsaison ist dieser beliebte Strand ein wenig überlaufen. An acht Wachposten halten sich Rettungsschwimmer von 10.00 bis 18.00 Uhr auf.

Cala Deia

Das noch ursprüngliche Dorf Deia liegt an der Nordwestküste nahe Valdemossa und Sóller. Drei Kilometer unterhalb des Dorfes liegt der kiesige Strand mit mittelhohen Felswänden. Das Wasser ist kristallkar und manchmal auch recht wellig. Von der Ortschaft aus führt ein Fußpfad direkt hinunter.

Weitere Strände an der Nordküste

Wer individuelle und naturbelassene Strände sucht ist im rauen Norden der Insel genau richtig. Viele der Küstenabschnitte können nur auf dem Wasserweg erreicht werden. Der Norden ist besonder bei Surfern und Tauchern beliebt. Weitere Strände sind Playa de Alcudia, Cala Figuera, Cala Murta, Cala Tuent, Can Cap de Bou, Ca´n Picafort, Colonia Sant Pere, Es Comú, Cala Formentor, Mal Pas, Playa de Pollensa, Sa Calobra, Cala San Vincente, Playa Port d' Soller und Son Baulo Strand.