Intensivgolfkurse

Intensiv Golfkurse auf Mallorca

Ist es Ihnen auch schon so gegangen, dass an einem Tag die Schläge gut funktionieren und am nächsten Tag nichts klappen will? Na gut wird man sagen, „einen schlechten Tag kann jeder mal haben“. Aber wenn sich die guten und schlechten Runden abwechseln oder mislungene Schlagserien sich häufen, sollten Sie etwas unternehmen. Noch verzwickter ist es, wenn an manchen Löchern ein bestimmmter Schlag genau dorthin fliegt, wo er hin soll und auf anderen Bahnen einfach der Wurm drin ist. Dann sind Genie und Wahnsinn oder Welt- und Kreisklasse nah beieinander.

Es fehlt Ihnen bei einem solchen Auf und Ab an der Konstanz in Ihrem Spiel und dies wird Sie zahlreiche Schläge kosten. Damit Sie mehr Gleichmäβigkeit in Ihre Bälle bekommen und auch die besten Schläge immer wieder klappen, müssen Sie an Ihrer Schlagvorbereitung arbeiten. Denn hier liegt der Hauptgrund für solch schwankende Leistungen, denn meist fehlt die richtige Konzentration für den entsprechenden Schlag. Die Vorbereitungsroutine kann helfen, die Fokussierung auf den Schwung, die anschlieβende Flugbahn und das Ziel zu verstärken. Eine gute Vorbereitung kann im Training effektiv geübt werden, wenn die Routineabläufe vor dem Schlag immer und immer wieder durchgegangen werden.

Bewährt hat es sich während der Ausrichtung die wichtigen Punkte im Kopf durchzugehen. Konzentrieren Sie sich auf das Ziel und die Ausgangsposition. Ihre kurze Checkliste sollte die Vorbereitungsposition sowie Ausrichtung von Schläger und Körper beinhalten. Suchen Sie sich ein Zwischenziel kurz vor Ihren Füβen zu dem Ihr Ball starten soll und richten Sie das Schlägerblatt „square“ zu dem imaginären Punkt aus. Achten Sie auf den richtigen Abstand vom Körper zum Ball. Zur Kontrolle nehmen Sie in der Ausgangsposition die rechte Hand vom Griff und führen Sie seitlich ein paar Zentimeter nach rechts und legen die Hand anschlieβend natürlich und locker zurück an den Schläger. Wird die linke Hand von der rechten dann bedeckt, stehen Sie zu weit weg vom Ball. Greift die rechte Hand unter die linke sind Sie zu nah dran.

Vor der Ausholbewegung sollten Sie den Schwung, den Treffpunkt , den Durchschwung und das Finisch Ihrer Bewegung sowie die gewünschte Flugkurve des Balles im Kopf wie in einem Film durchgehen. Während des Schwungs sollten Sie maximal nur die zwei wichtigsten Punkte für Ihren Schlag im Kopf haben, um sich optimal auf die Ausführung konzentrieren zu können.

Trainieren Sie den Ablauf der Vorbereitung bei Ihren Übungseinheiten vor jedem Schlag, ganz gleich, ob Drive, Chip oder Putt und Sie werden schnell mehr Konstanz in das Spiel bekommen. So entgehen Sie dem ärgerlichen Wahnsinn des ständigen Auf und Ab und nähern sich Schritt für Schritt der Spielklasse an, die Ihrer Spielstärke entspricht.

Alle aktuellen Golfkurspreise finden Sie hier. Sollten Sie noch Fragen haben, steht Ihnen unser Team unter Tel. 089 / 89 160 127 oder office@golf-mallorca.com gerne zur Verfügung.