Golf Einstieg

Golf Einstieg

 

Alle sprechen vom Golfboom

Wer lange schon mit dem Gedanken gespielt hat, der Faszination des Golfsports nachzuspüren, der sollte die Gelegenheit nutzen, denn nie war es so einfach in den ehemals elitären Golf Sport einzusteigen.

Vor Jahren noch galt Golf als Sportart für Reiche und ältere Menschen.

Mittlerweile hat sich das Golfen zur Trendsportart entwickelt und wird von Menschen jeden Alters gespielt.

 

1. Golf Einstieg - Sport für ein jedes Alter

„Wer früher einsteigt, hat länger Spaß“

Mit dem Golf Einstieg kann man in jedem Alter beginnen: Kinder können bereits ab 6 Jahre in Kindergruppen spielerisch und mit Koordinationsübungen den Golfsport kennen lernen.

Jugendliche können sich beim Golf Sport sowohl in Einzel- als auch Teamwertungen mit Freunden sportlich messen und gemeinsam die Freizeit in der Natur verbringen.

Eine Altersgrenze nach oben gibt es für den Golf Einstieg nicht, wobei sehr viele Erwachsene im Nachgang sagen:

„Hätte ich doch schon mal früher mit dem Golf Einstieg begonnen!“

 


nach oben



Golf Einstieg - Sport für ein jedes Alter

2. Golf Einstieg - Sport in der Natur

„Golfspielen ist ein Sport in und mit der Natur“

Bei Sonne, Wind und Wetter haben Sie mit dem Golf Sport einen guten Grund, draußen in der Natur Zeit zu verbringen.

Eine hervorragende sportliche Alternative für Sie zum Büro Alltag und ein Ausgleich zum Arbeitsstress, um in der freien Natur abzuschalten und sich nur auf den kleinen weißen Golfball zu konzentrieren.

Bei aller Faszination und Konzentration auf den Golf Sport sollten Sie aber nicht vergessen, sich Natur und Tiere sowie Sonnenuntergänge anzuschauen und zu genießen.

"Golf bietet intensive Naturerlebnisse und fördert die Gesundheit!"

 

nach oben

 

3. Golf Einstieg - Sport für die ganze Familie

„Golf Sport - für Jung und Alt und somit für alle Spielstärken geeignet“

Genial, um mit der gesamten Familie die Freizeit zu verbringen, draußen in der Natur zu sein und Sport auszuüben.

Viele Freizeitaktivitäten lassen sich nur schwer mit der gesamten Familie praktizieren. Hinzu kommen Leistungsunterschiede, die häufig einer Partei den Spass nehmen, während die anderen Partei schon an Ihre Grenzen kommt.

"Golf spielen alleine, zu zweit, zu dritt, zu viert oder mit der Familie!"

 

4. Golf Einstieg - Sport nur zum Spaß

„Wer eher anfängt, hat mehr Spaß“

Wer einfach nur mal zum Spaß eine Golfrunde spielen möchte, um das Golf Spiel zu genießen und in der Natur zu entspannen, kann dies tun.

Wettspiele sind kein Muss, stattdessen kann man in Privat Runden alleine oder mit Freunden und Bekannten spielen.

Eine Altersgrenze nach oben gibt es für den Einstieg nicht, wobei sehr viele Erwachsene im Nachhinein sagen:

„Hätte ich doch schon früher mit dem Golf angefangen…!“


nach oben

 


Golf Einstieg - Sport nur zum Spass

5. Golf Einstieg - Sportliche Herausforderung

„Wer sportlichen Ehrgeiz besitzt und gesetzte Ziele erreichen will, hat mit dem Golf Sport eine lebenslange Aufgabe gefunden“

Sportliche Herausforderung und Gründe für den Einstieg zum Golf:

- Unabhängigkeit beim Training und Spiel von anderen

- Geduld und innere Ruhe demonstrieren

- Eigenverantwortung übernehmen für das eigene Spiel

- Es gibt keinen Gegner im Golf

- Fehlerhafte Entscheidungen traf ich selbst, nicht der Gegner

- Weitere sportliche Herausforderungen auf anderen Plätzen suchen

 

nach oben

 

6. Golf Einstieg - Einzel-Sportart

„Golf wird traditionell als Einzelsport betrieben“

Innerhalb des Sports versucht jeder einzelne Golfer, seinen eigenen Golfball vom Startpunkt zum Grün und in das Loch (durch eine Fahne markiert) zu spielen.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten (z.B. Tennis) ist man als Golfer nicht auf einen anderen Spielpartner angewiesen.

Ein Golfer kann sich völlig spontan für eine Golfrunde entscheiden und ist von anderen unabhängig.

Die jeweilige Spielstärke ist nicht entscheidend, da jeder sein eigenes Spiel spielt.

 

7. Golf Einstieg - Team-Sportart

„Golf ist vielmehr ein Teamspiel“

Golf ist sowohl Einzel- als auch Mannschaftssport

In seiner traditionellsten Form wird Golf als Einzelsport über 9 oder 18 Löcher gespielt, aber Golf wird üblicherweise als Mannschaftssport sowohl von Amateuren als auch von Profis gespielt. 

Der Ryder Cup (USA gegen Europa)  ist das berühmteste Team-Event des Golfsports.

„Spielen Sie für sich oder im Team!“

 

nach oben

 


Golf Einstieg - Team-Sportart

8. Golf Einstieg - Sport als aktive Bewegung

„Aktive Bewegung bedeutet Lebensqualität“

Bei den meisten Menschen ist die stärkste Motivation, um körperlich aktiv zu sein, die Freude an der Bewegung selbst.

Aktive Bewegung hilft, das Leben zu genießen

Wenn Ihre Energiebilanz dank körperlicher Bewegung ausgeglichen ist, können Sie Ihr Essen richtig genießen.

Viele Menschen sind auch sportlich aktiv, um fit zu sein und sich wohlzufühlen.

„Einstieg zum Golf führt zu mehr Bewegung…!“

 

nach oben

 

9. Golf Einstieg - Abwechslungsreiche Sportart

„Keine Golf Runde gleicht einer anderen“

Sie lernen unterschiedlichste Menschen kennen, die Ihre Leidenschaft fürs Golfen teilen. Häufig resultierten aus dem Sport heraus gute Freundschaften.

Ein weiterer Aspekt dieser Sportart besteht auch aus den verschiedenen Golfplätzen, die man im In- und Ausland (Urlaub) spielen kann.

In den Bergen oder am Meer, mit unterschiedlichen Landschaften, Wasser- und Sandhindernissen, schwere, leichte, flache und bergige Plätze – die Möglichkeiten sind unendlich.

„Steigen Sie ein – es warten viele Golfplätze auf Sie!“

 

10. Golf Einstieg - Lifetime Sportart

„Die Ursachen für die Lifetime Sportart Golf"

Ganz einfach, sie ergeben sich aus den Merkmalen des Golfsports.

Golf macht Spaß, und man spielt in den landschaftlich schönsten Gebieten.

Golf ist eine Lifetime-Sportart, die selbst in höherem Alter Erfolge und Freude noch zulässt.

Golf ist für viele Menschen der Schlüssel zu vielen und neuen Kontakten, und außerdem ist Golf sehr gesundheitsfördernd

„Selbst wer mit 50 anfängt, wird die Faszination der Sportart erfahren…!“

nach oben

 



Golf Einstieg - Lifetime Sportart

1. In welchem Alter einsteigen

„Golf spielen ist kein Rentnersport“

In den Golf Sport einsteigen, können Sie in jedem Alter – ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Sportarten.

Während der eine schon als Kind den ersten Golfschläger in der Hand hatte, startet der andere erst in einem höheren Alter.

Aber auch hier gilt zum Teil die Weisheit:
"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr". Zumindest wird es mit zunehmen Alter arbeitsaufwendiger, Golf zu erlernen.

„Der Golf Einstieg - desto eher, desto besser“

 

nach oben

 



In welchem Alter einsteigen

2. Auseinandersetzung und Entscheidung

„Die Entscheidung zum Einstieg ist gefallen“

Sie haben sich über das Für und Wider zum Einstieg in den Golfsport Gedanken gemacht.

Haben Sie ausreichend Zeit, Golf zu spielen?

Steigen Sie mit der Familie ein oder akzeptiert die Familie Ihren Golf Einstieg?

Haben Sie sich über die Kosten für einen Einstieg in die Lifetime Sport Golf Gedanken gemacht?

Haben Sie noch Fragen zum Golf Einstieg?

Nach reiflicher Überlegung haben sie den Entschluss gefasst:

„Sie werden den Golf Sport ausprobieren“

nach oben

 

3. Alleine, zu zweit oder die gesamte Familie?

Mit der Famile macht es mehr Spaß

Wenn Sie alleine leben stellt sich in der Regel meist die Frage nicht.

Haben Sie Familie, macht es Sinn, mit dem Partner und u.U. den Kindern einzusteigen. So lassen sich Urlaube besser planen.

Auch kann Bambini-Training mal für einen entspannten "Eltern-nachmittag" sorgen....

Achtung: machen Sie nicht die gleichen Fehler wie z.B. beim Tennis: der eine Partner belehrt ständig den anderen Partner.

Jeder in der Familie spielt sein eigenes Spiel und macht seine eigenen individuellen Lernfortschritte.

"Golf, der ideale Sport für die ganze Familie!"

 

4. Zuhause oder im Urlaub starten?

„Golf können Sie überall lernen“

Einstieg am Wohnort
Der Golf Einstieg auf einem Golf Platz an Ihrem Wohnort macht Sinn, wenn Sie zwischen Arbeit und Golf Unterricht ausreichend Zeit haben, mental herunterzukommen. D.h., den Stress aus dem Arbeitsalltag vergessen und sich auf das Golf Training fokussieren können.

Golf Einstieg im Urlaub
Im Urlaub haben Sie den Vorteil, daß meist die äußeren Bedingungen wie Klima und Landschaft angenehmer gestaltet sind. Darüber hinaus sind Sie im Urlaub, entspannter, fokussierter, konzentrierter und aufnahmefähiger als nach einem stressigen Arbeitsalltag.

"Im Urlaub lernen Sie schneller besser Golfen"

nach oben

 




Zuhause oder im Urlaub starten

5. Einstieg mit dem Schnupperkurs

„Ausprobieren, ob Golf mir gefällt“

Bevor Sie viel Geld investieren, sollten Sie in einem Schnupperkurs ausprobieren, ob ein vertiefender Golf Einstieg für Sie Sinn machen würde.

Verlieren Sie die Hemmschwelle vor dem Golfplatz und seinem Clubhaus. Dort im Clubhaus an der Rezeption sollten Sie fragen, ob der Golfclub einen Schnupperkurs für Golf Einsteiger  anbietet..

Der Schnupperkurs geht meist über ein paar Stunden und sie bekommen die wichtigsten Golfschwünge, Theorie und Etikette gezeigt.

Bietet der Golfclub keinen Schnupperkurs an, bleiben nur Privatstunden.

Der Preis eines Schnupperkurs bewegt sich pro Person von kostenlos bis 100 Euro und umfasst ca. 2-4 Stunden gesamt. 

„Den Golf Einstieg erschnuppern macht Spaß"

 

nach oben

6. Einstieg mit dem Platzreifekurs (PR)

Golf spielen mit Platzreife

Die Platzreife bescheinigt dem Spieler, dass er die Grundausbildung (Theorie und Praxis) zum Golfspieler erfolgreich abgeschlossen hat.

Dazu gehört auch das zügige Spiel (Spielgeschwindigkeit) auf dem Platz.

Die Platzreife wird im Golfclub durch einen Golf-Lehrer ("Pro"-fessionel) abgenommen. Der Deutsche Golfverband (DGV) legt die Kriterien für die Platzreife fest.

Vorteil der bestandenen Platzreife Prüfung - Sie dürfen in Verbindung mit einer Golfclub-Mitgliedschaft auf internationalen Golfplätzen weltweit spielen.

Der Preis für den Golf Einstieg im Platzreife Kurs bewegt sich zwischen 400 und 700 Euro je nach Dauer des Kurses.

"Bestandene PR-Prüfung + GC-Mitgliedschaft = weltweit Golfen"

 

1. Die Entscheidung - Ich (wir) steige(n) ein

„Was ist unbedingt notwendig?“

Sie haben sich entschieden und wollen mit dem Golf einsteigen.

Theoretisch könnten Sie sich nun neue Golfschläger, Golfschuhe, Golfkleidung, Zubehör etc. kaufen,

All dies ist aber für Ihre ersten Golferfahrungen zum Golf Einstieg nicht notwendig.

„Sparen Sie zu Beginn Geld“

 

nach oben


Die Entscheidung - Ich (wir) steige(n) ein

2. Golf Einstieg - Vor dem ersten Golfkurs

„Weniger ist mehr"

Sowohl für den Schnupperkurs als auch für den Platzreifekurs benötigen Sie noch keine Golfausrüstung (Golfschläger, Golfbag).

Lediglich im Bereich "Kleidung" sind sportliches Schuhwerk (Turnschuhe, flache Sohle) und ein Bermuda-Short oder eine bequeme Stoffhose sinnvoll.

Ein Polohemd und / oder eine sportliche, bequeme Jacke oder Pullover sind je nach Jahreszeit zu Beginn notwendig.

"Werden Sie nicht zum Ausrüstungs-Weltmeister"

 

nach oben

 

3. Golf Einstieg - Nach dem ersten Golfkurs

„Golf Ausrüstung vielleicht sinnvoll"

Selbst nach den ersten Golfkursen - Schnupperkurs und / oder Platzreifekurs - ist es nicht unbedingt notwendig, sich schon eine Golfausrüstung zuzulegen.

Erst wenn Sie für sich nach dem Einstieg klar entschieden haben, daß Golf für Sie eine längerfristige Perspektive bietet, sollten Sie sich mit den Gedanken an ein eigenes Golfbag mit Golfschläger, Polohemden, Golfschuhe, Golfbälle, Pitchgabel, Tees, Regenschirm etc. beschäftigen.

"Erst die Entscheidung, dann die Ausrüstung"

 

4. Unsere Empfehlung zum Golf Einstieg

„Gebrauchtes oder neues Material?

Nach dem ersten mehrtägigen Golfkurs und ersten Spielerfahrungen auf dem Golfplatz haben Sie für sich entschieden, daß Sie mit dem Golfsport weitermachen möchten.

Um selbstständig (auch ohne Golflehrer) üben und trainieren zu können, benötigen Sie Golfschläger mit einem Golfbag (Golftasche).

Fragen Sie dazu in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis, ob jemand einen für Sie passenden Golfschlägersatz zur Verfügung hat. Oder versuchen Sie, ein passendes Golfset für Sie gebraucht zu erwerben.

Oder Sie kaufen direkt ein neues Golfset im Handel oder bei Ihrem Golflehrer. Individuell angepasste Golfschläger sind zum Start in den Golfsport in der Regel nicht notwendig.

"Wozu sind Freunde und Bekannte da?"

nach oben

 





Unsere Empfehlung zum Golf Einstieg

5. Ein Golfschläger-Satz besteht aus?

„Halber Schlägersatz zu Beginn auch möglich"

Ein kompletter Golfschläger-Satz umfasst die "Hölzer" (i.d.R. aus Metall) Holz 1, Holz 3 und Holz 5.

Bei den Eisen Schlägern sind es die Schläger 5, 6, 7, 8, 9, Pitching Wedge (PW oder 10), Sand Wedge (SW oder 11).

Dazu noch ein Putter zum Einlochen auf dem Grün.

Um alle Schläger verstauen zu können, benötigen Sie noch ein Golfbag (Stand- oder Tragebag oder ein Cartbag).

Weitere Utensilien zu Ihrem Golf Einstieg können Sie sich im Golfhandel zulegen. Am sinnvollsten sind zu Beginn wasserabweisende Golfschuhe, damit Sie auch bei feuchtem Untergrund einen stabilen Stand haben und keine nassen Füsse bekommen.

"Nur das, was zu Beginn notwendig ist!"

 

nach oben

 

6. Ein halber Golfschläger-Satz besteht aus:

„Ausreichend zum Start"

Zu einem halben Golf Schlägersatz gehören die Golf Schläger:

- Holz 7

- Eisen 7, 9, Pitching Wege (PW) oder Sand Wedge (SW)

- Putter

- Golftasche (Golfbag) mit Standvorrichtung oder ohne (Cartbag)

Sie können sich natürlich auch direkt einen Komplett-Golfschlägersatz kaufen.

Nur, zu Anfang sollten Sie sich Ihr Schwunggefühl erst einmal mit weniger Schläger aufbauen.

Problem könnte sein, Jahre später die noch fehlenden Schläger nachzukaufen.

"Weniger ist mehr, aber eben nicht immer"

 

7. Standbag oder Trolley bag?

„Hauptsache bequem für Sie!“

Weiterführende Informationen zu den Unterschieden von:

- Standbags (Stand- oder Tragebags) und

- Trolley bags (Cart- oder Wagentaschen)

finden Sie unter https://Golf-Ausstattung-und-Golf-Ausruestung

Theoretisch könnten Sie sich nun neue Golfschläger, Golfschuhe, Golfkleidung, Zubehör etc. kaufen,

All dies ist aber für Ihre ersten Golferfahrungen zum Golf Einstieg nicht notwendig.

„Sparen Sie zu Beginn Geld“

 

nach oben




Standbag oder Trolley bag

Tipps vom Golflehrer

1. Ziel - langfristig Spaß am Golf

„Freude und Spaß bis ins hohe Alter“.

  • Sie können die Sportart alleine, mit der Familie oder Freunden ausüben
  • Sie trainieren Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Konzentration
  • Sie können fast 12 Monate im Jahr spielen
  • Sie bewegen sich auf einer 18 Loch Runde fast 10 km
  • Sie haben ein sehr geringes Verletzungsrisiko
  • Sie können mit Golf in fast jedem Alter beginnen
  • Sie spielen in der Natur und in schönen Landschaften

„Sparen Sie zu Beginn Geld“

 

nach oben





Ziel - langfristig Spaß am Golf

2. Lernen Sie den Putt beim Einstieg

„Das Geld wird beim Putten verdient"

Sie haben schon einmal Mini-Golf gespielt? Dann wird Ihnen das Putten sehr bewegungsverwandt vorkommen.

Auf dem Grün - der am kürzesten gemähte Rasenbereich - wird geputtet.

Bevor der Ball an jeder Spielbahn auf dem Grün eingelocht wird, wird die Fahne, die im Loch steckt, herausgenommen.

Auf dem Grün sollten zwei Putts pro Loch gespielt werden.

Das Wichtigste: ein ruhiger Körper und eine Pendelbewegung mit dem "Putter".


"Trainieren Sie das Putten"

 

nach oben

 

3. Lernen Sie das Chippen zum Einstieg

„Der Ball rollt überwiegend zur Fahne"

Der Chip gehört wie der Pitch zu den Annäherungsschlägen an die Fahne.

Charakteristisch ist die geringe Flugbahn und die deutlich längere Rollphase des Balles.

Beim Chip liegt der Ball meist näher am Grün als beim Pitchen.

Der Chip kann mit unterschiedlichen Schlägern gespielt werden, dadurch ergibt sich ein verändertes Flug- und Rollverhalten des Balles.

Vorstellung: Sie versuchen, den Ball unterhalb eines Baums auf's Grün zu spielen.

"Üben Sie das Chippen"

 

4. Lernen Sie das Pitchen zum Einstieg

„Der Pitch soll wenig rollen"

Der Schlag wird mit einem Eisen oder Wedge (Pitching- oder Sand Wedge) gespielt.

Der Pitch wird um eine Entfernung von bis zu 100 Metern auf das Grün gespielt.

Die Flugbahn beim Pitch ist deutlich höher als bei anderen Schlägen.

Der Grund dafür ist, daß der Ball auf dem Grün möglichst schnell zum Halten gebracht werden soll.

Deswegen hohe Flugbahn und wenig Rollverhalten (im Gegensatz dazu der Chip).

"Trainieren Sie das Pitchen"

nach oben

 




Lernen Sie das Pitchen zum Einstieg

5. Lernen Sie den Grundschwung zum Einstieg

„Weniger Kraft bedeutet mehr Erfolg"

Alle 18 Spielbahnen verfügen über einen Abschlagsbereich

Um sich vom Abschlag aus der Fahne zu nähern, wird der Grundschwung, voller Schwung oder basic swing praktiziert.

Die Spielidee ist, mit möglichst wenig Schlägen vom Abschlag aus, den Ball in das Loch zu spielen.

Ziel des Trainings: Starten Sie mit einem Sandwedge und machen Sie langsame halbe Schwünge.

"Üben Sie den Grundschwung"

 

 

 

nach oben

 

6. Lernen Sie Etikette und Regeln zum Einstieg

„Gleiche Bedingungen für alle"

Die Golf Etikette beinhaltet das sportliche Verhalten auf dem Golfplatz. Ein Verstoß gegen die Etikette zieht keine Bestrafung nach sich.

Zur Etikette gehören die Sicherheit auf dem Golfplatz, Rücksichtnahme auf andere Spieler, SpieltempoSchonung des Golfplatzes, Vorrecht auf dem Golfplatz

Ohne die Einhaltung der Golf Regeln kann ein flüssiges, sicheres und faires Golfspiel nicht stattfinden. 

Gerade für den Golf Einstieg macht es Sinn, sich auf die für den Einstieg wichtigsten Golf Regeln zu konzentrieren

Dazu gehören: Ball verloren, Ball unspielbar, Ball im Hindernis (penalty areas), Hemmnis (Straße, Pfosten), Ball im Aus

"Nicht alle Regeln sind für den Einstieg notwendig"

 

7. Die Wichtigkeit der Spielgeschwindigkeit

"Zügig auf dem Golfplatz spielen"

Gerade beim Einstieg in die Sportart Golf ist es wichtig, das Thema "Spielgeschwindigkeit" zu erlernen.

Neben der Betrachtung von Natur und Landschaften sollten Sie nicht vergessen, daß Sie aktuell eine Sportart ausführen.

Um im Spielrhythmus bleiben zu können, sollte jeder Spieler auf dem Platz zügig agieren.

Vermeiden Sie unnötige Verzögerungen, die zu einem "Stau" hinter Ihnen führen.

"Versuchen Sie Schritt zu halten mit anderen Spielern"

 

nach oben



Die Wichtigkeit der Spielgeschwindigkeit

8. Lernen Sie allgm. Golf Wissen + Begriffe

„Verschaffen Sie sich einen Überblick"

Für den Golf Einstieg erfahren Sie die wichtigsten Begriffe, die den Golfsport umgeben, im Golf Unterricht.

Darüber hinaus können Sie sich auch online oder per Bücher Informationen zu:

  • Ausrüstung
  • Regeln
  • Etikette
  • Spiel und Technik
  • Geschichte des Golfsports
  • Soziologie des Golf
  • bekannte Plätze
  • bedeutende Turniere
  • große Golfsportler und
  • wichtige Fachbegriffe aneignen.

"Betrachten Sie Golf in all seinen Facetten"

 

nach oben

 

9. Wie geht es nach dem Golf Kurs weiter?

„Der Weg ist das Ziel"

"Ihnen gefällt die Sportart Golf"

Nach dem Schnupperkurs wäre Ihr nächstes Ziel der Platzreifekurs.

Machen Sie die Platzreifeprüfung und spielen Sie zum ersten Mal selbst auf dem Platz.

Nach bestandener Platzreifeprüfung sollten Sie Mitglied in einem Golfclub werden, denn nur mit der Mitgliedskarte können Sie weltweit Golfen.

 

Ihnen gefällt die Sportart Golf nicht

Sie sind  zu dem Entschluss gekommen, daß es für Sie schönere Sportarten oder Beschäftigungen gibt.

Bleiben Sie aus Gründen der Gesundheit und der Pflege sozialer Kontakte weiter auf der Suche.

"Bleiben Sie fit durch Sport"

 

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Sie beginnen den Golf Einstieg an Ihrem Wohnort
  2. Sie starten den Golf Einstieg im Urlaub

Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile

Häufig macht es Sinn, in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre das Golfspiel kennen zu lernen, statt in einem stressigen und hektischen Arbeitsalltag zu versuchen, eine neue Sportart zu erlernen.

Verteiltes und entspanntes Lernen über mehrere Tage macht mehr Sinn, als kompaktes Training nach einem durch Stress gekennzeichneten Arbeitstag.

„Entspannt und verteilt oder ....“

 

nach oben >




Sie haben zwei Möglichkeiten

1. Wohnort - Einstieg Golf in der Heimat 

Vorteile für den Einstieg am Wohnort

  • Golf Unterricht in der Muttersprache
  • Zeitlich flexible Einteilung
  • "Mal eben" zum Training
  • meist Einzeltraining



Nachteile für den Einstieg am Wohnort

  • Arbeitsalltag bestimmt die Lernphasen beim Golf
  • Zeitliche Einteilung des Unterrichts schwierig
  • Meist nur am Wochenende oder abends möglich
  • Konzentration auf Golf lernen nach einem Arbeitstag schwierig
  • Soziale Kontakte im Einzeltraining schwierig

 

nach oben >

2. Urlaub - Einstieg Golf auf der Reise / Urlaub

Vorteile für den Einstieg im Urlaub

  • Entspannt und relaxt im Urlaub
  • Angenehme Landschaft und Natur
  • Mental frei vom Arbeitsalltag
  • Verteilte Lernsituation auf mehrere Tage
  • Schnell auf dem Platz aktiv spielen
  • Neue soziale Kontakte

Nachteile für den Einstieg im Urlaub

  • Golf Unterricht in der Muttersprache?
  • Golf Unterricht dominiert den Urlaub
  • Golf Unterricht vormittags oder nachmittags
  • Macht die Familie mit?

 

 

1. Nach der Platzreife: Üben - mit + ohne Lehrer

„Herzlichen Glückwunsch!"

Der Golf Einstieg ist geschafft und Sie haben die Platzreife Prüfung bestanden.

Lassen Sie nicht zu viel Zeit verstreichen bis zum nächsten Training.

Trainieren Sie das Gelernte, mit und ohne Golflehrer

Spielen Sie die ersten Platzrunden auf Pitch- und Putt Anlagen oder 9-Loch Anlagen.

Auch öffentliche Golfanlagen bieten sich zum Spielen an.

"Bleiben Sie dran!"

 

nach oben



Nach der Platzreife Üben mit und ohne Lehrer

2. Weitere Golfkurse nach dem Einstieg

„Weiter Kurse machen Sinn"

Da Sie beim Golf Einstieg nur die elementaren Grundlagen geschult bekommen haben, sollten Sie durch weitere Golfkurse Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten vertiefen.

Training mit weiteren Schlägern, Spieltaktik, weitere praktische Erfahrung auf dem Golf Platz, Vertiefung von Regeln und Etikette.

Es gibt Aufbaukurse, Fortgeschrittenenkurse oder auch Exklusivkurse, die auf Ihre individuellen Stärken und Schwächen gezielt eingehen.

Nähern Sie sich durch weitere Kurse Ihrem Ziel-Handicap

"Nur durch Training und Üben werden Sie besser!"

 

nach oben

 

3. Equipment Anschaffung amortisiert sich

„Golf Ausrüstung jetzt doch sinnvoll"

Ein Golfbag mit Golfschlägern macht sich schnell bezahlt.

Für jedes Training ohne Lehrer benötigen Sie Schläger.

Darüber hinaus benötigen Sie Tees (kleiner Holzstift, auf dem der Ball beim Abschlag aufgelegt wird) und weitere Golf-Utensilien.

Vor allem im Bereich Kleidung sollten Sie sich wasserabweisende Golfschuhe und eine Regenjacke zulegen.

Übungsbälle für die Driving Range (Übungsanlage) bekommen Sie im Clubhaus.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung"

 

4. Welche Golfclub-Mitgliedschaft?

„Ohne Mitgliedschaft nichts los

Eine Golfclub Mitgliedschaft beinhaltet eine Golfclub-Mitgliedskarte. Anhand der Karte kann ein Golfclub erkennen, daß Sie eine Golf Ausbildung erfahren haben und daß Sie ein Golf Handicap » haben.

Es gibt Vollmitgliedschaften, Fernmitgliedschaften und Gastmitgliedschaften

  • Vollmitgliedschaft - Sie wohnen nur ein paar Kilometer vom Golfplatz entfernt. Dadurch können Sie gegen eine entsprechende Jahresgebühr ganzjährig auf der Anlage kostenlos spielen.
  • Fernmitgliedschaft - Sie wohnen weiter als 100 km entfernt. Dadurch werden Sie nicht so häufig auf dieser Anlage spielen und dadurch zahlen Sie auch weniger für die Mitgliedschaft.
  • Gastmitgliedschaft - ähnlich wie die Fernmitgliedschaft. Jedoch ist der Jahresbeitrag noch günstiger. Dafür müssen Sie aber jedes mal, wenn sie diesen Platz spielen, Greenfee (Benutzungsgebühr) für den Platz bezahlen.

Wichtig: Stellen Sie eine Kalkulation auf, wie häufig Sie im Jahr in etwa spielen werden!

"Mit Mitgliedschaft weltweit Golfen"

nach oben

 





Welche Golfclub-Mitgliedschaft

5. DGV-Mitgliedschaft mit Einschränkungen

„Ist dieses Modell sinnvoll für mich?"

Sie beginnen die Mitgliedschaft zunächst einmal ohne Handicap. Dieses müssen Sie sich in den ersten Turnieren erspielen.

Um Handicap 54 zu erhalten, müssen Sie seit 2016 in eiem Turnier die nötige Stableford-Nettopunktzahl erspielen. Ansonsten erscheint auf Ihrer Golfclub Mitgliedskarte bei "Handicap" ein waagerechter Strich..

Und wenn ich nur zum Spaß ab und an Golf spielen möchte?

Tja........


"Vielleicht gibt es bessere Modelle für mich"

 

nach oben

 

6. Fernmitgliedschaft oder heimatnaher Club?

„Welche Golfclubmitgliedschaft ist für Sie die Beste?"

Und worauf kommt es an, bevor Sie sich für eine Golfclub-Mitgliedschaft entscheiden?

Wir empfehlen Ihnen dazu den Golfclubmitgliedschafts Ratgeber »

Für Golfeinsteiger ist es wichtig zu wissen, dass Sie sich mit einer Golfclubmitgliedschaft in der Regel nur für ein Jahr binden.

Sie können die Mitgliedschaft jederzeit zum Jahresende kündigen.

Und wenn Sie mal ein Jahr keine Zeit haben, können Sie dennoch im Urlaub spielen.

"Weniger ist mehr, aber eben nicht immer"

 

7. Das Handicap nach der Platzreife-Prüfung

„Spielen Sie Ihr Handicap Richtung Hcp -36“

Das Handicap (Hcp) nach der Platzreife-Prüfung (PR) von -54 erspielen Sie sich im Turnier.

Hcp -54 bedeutet, daß Sie auf einer 18 Loch Anlage im Durchschnitt an jeder Spielbahn drei Schläge mehr benötigen als ein Profi.

Denn, dreimal 18 ist gleich 54. D.h., Sie würden für diese 18 Loch Anlage in der Regel 54 Schläge mehr benötigen als der Profi mit Hcp 0.

Dabei steht das PAR einer Spielbahn für : Professional Average Result

„Verbessern Sie Ihr Hcp im Golfkurs"

 

nach oben



Das Handicap nach der Platzreife-Prüfung

Viele Gründe sprechen für den Golf Einstieg

„Wegen diesen Gründen sollten Sie beginnen“

  • Vor allem, daß Sie Golf bis ins hohe Alter hinein spielen können (Lifetime Sportart).
  • Ihren Golf Einstieg können Sie bequem in einem Golfkurs starten (Schnupper- oder Platzreifekurs).
  • Für den Einstieg benötigen Sie "nur" gute Laune und Motivation.
  • Sie werden vom Golflehrer umfassend in allen Bereichen des Golfsports geschult
  • Wir empfehlen Ihnen einen 5 Tageskurs im Urlaub mit Spiel auf dem Platz (Platzreifekurs).
  • In verschiedenen Ländern werden in deutschsprachigen Golfschulen Golfkurse für den Einstieg angeboten.
  • Nach dem Einstieg kommt das selbstständige Üben und Trainieren und die Golfclub-Mitgliedschaft.

„Aktion - Golfkurs buchen“

 

nach oben





Viele Gründe sprechen für den Golf Einstieg

FAQ - Fragen und Antworten zum Golf Einstieg

(englisch - Frequently Asked Questions (FQA)

„Fragen Sie uns“.

  • Was ist die Platzerlaubnis?

Der Begriff "Platzerlaubnis ist eine Erlaubnis, die von einem (1) einzigen Golfclub vergeben wird. Dies bedeutet aber noch nicht, daß diese Platzerlaubnis auch auf anderen Golfplätzen anerkannt wird. Deswegen gibt es seit dem Jahr 2006 eine allgemeine Platzreife des Deutschen Golf Verbandes, die von fast allen Golfclubs in Deutschland anerkannt wird.


  • Wird die Platzreife-Prüfung in Deutschland, Österreich und der Schweiz anerkannt?

Die Platzreifeprüfung wird seit dem 01.01.2021 weltweit durch das neue "World Handicap System" anerkannt.

(Jeder Golfclub kann frei entscheiden, wen er als neues Golf Club Mitglied aufnimmt.)


nach oben








Golf Einstieg - FAQ - Fragen und Antworten

  • Muss ich Mitglied in einem Golfclub werden?

Es geht auch ohne Mitgliedschaft,allerdings dann nur für öffentliche Golfanlagen.

Als Neu-Golfer können Sie in einem Golf Club Mitglied werden. Der Golfclub verwaltet dann Ihr Handicap und Sie haben ein Spielrecht auf diesem Golfplatz.

Dies bedeutet, daß Sie durch die Golfclub Mitgliedschaft, auf diesem Golfplatz gratis spielen können, ohne dafür eine Benutzungsgebühr (Greenfee) zu bezahlen.

Durch den Mitgliedsbeitrag finanziert der Golfclub den Betrieb seiner Golfanlage.


  • Kann ich auch in einem ausländischen Golfclub Mitglied werden?

Sie können Mitglied in jedem Golfclub weltweit werden, der Sie aufnehmen möchte. Dazu gehören aus ausländische Golfclubs. Achten Sie auf die Preise und ob Ihr Handicap vom Golfclub verwaltet wird.


nach oben


  • Wo finde ich eine Golfschule, die im Ausland deutschsprachige Golfkurse anbietet?

Eine Golfschule, die auf Mallorca deutschsprachige Golfkurse anbietet, finden sie unter GOLFKURSE AUF MALLORCA »

Eine internationale Golfschule, die im Ausland deutschsprachige Golfkurse anbietet, finden sie unter Golf lernen im Urlaub seit 1996 »


  • Ist Privat-Unterricht sinnvoll?

Privat-Unterricht oder auch Einzelstunden sind in der Regel eher für Fortgeschrittene Golfer, die an bestimmten Schwungproblemen arbeiten möchten oder müssen.

Gerade als Golf Anfänger oder Einsteiger machen Gruppenkurse Sinn, da ich mich an anderen Teilnehmern orientieren kann (im positiven wie auch im negativen Sinn). Des weiteren stehe ich nicht unter Dauerbeobachtung durch den Golflehrer und kann so auch mal verschnaufen.



  • Kann Ich auch mit Brille Golf spielen?

Ja, aber...

Probieren Sie es aus. Meist werden Sie feststellen, daß die sogenannten "Gleichtsichtbrillen" suboptimal sind, da beim Golf der Fokus mal auf den weit entfernten Bereich (beim Abschlag) und mal auf den näherliegenden Bereich (beim Putten) ruht. Optische Sportbrillen bieten dabei wesentlich bessere Vorteile.


  • Ist Golf spielen sehr gefährlich?

Generell nein, Golf ist als sportliche Aktivität sehr gesund.

Bei unkontrolliert gespielten Bällen sind Sie verpflichtet, laut "fore" zu rufen (schreien), damit andere Spieler Schutzmaßnahmen ergreifen können (in die Hocke gehen und Hände über den Kopf). Achten Sie auf Vorsichtsmaßnahmen bei Gewitter und fahren Sie vorsichtig mit dem Buggy.


nach oben





Golf Einstieg - FAQ - Fragen und Antworten - Brille

  • Wie anstrengend ist Golf?

Golf ist als Sportart sehr gesund. Bei einer 18 Lochrunde bewegen Sie sich über fast 10 Kilometer.

Das Training kann aufgrund der häufig gleichen Bewegungsmuster anstrengend sein, da sehr häufig zum Üben und Trainieren die gleichen Bewegungen in der gleichen Position ausgeführt werden.


„Jetzt gibt es keine Ausrede mehr - Los geht es“

 

nach oben




Weitere Golf-Infos zur Golfschule, Greenfees und Golfclub auf Mallorca


grüner Haken

Golfschule Mallorca

Golfschule Mallorca - Golfkurse vom Schnupperkurs über Platzreife-Kurs, Aufbau- und Handicapkurs + Privatkurs

Für Einsteiger, Anfänger, Fortgeschrittene + Handicap Spieler

Golfschule Mallorca »

grüner Haken

Greenfees Mallorca

Greenfee-Preise für alle einundzwanzig (21) gegen Greenfee bespielbaren Golfplätze im Süden und Norden Mallorcas

Top Preise + innerhalb von 48 Stunden erhalten Sie Ihre Greenfee Buchung.

Greenee Preise Mallorca »

grüner Haken

Golfclub Mallorca

Golfclub-Mitgliedschaft Mallorca mit Einstiegs-Handicap -36 + Deutschem Stammblatt über unseren Partnergolfclub in Deutschland

Weltweit Golfen + Turniere spielen mit Hcp -36 zu top Preisen

Golfclubmitgliedschaft Mallorca »





Individuelle Beratung

Sollten Sie noch Fragen zum Golf Einstieg oder zu den praktischen Golf Tipps oder zu unserer seit 1996 bestehenden Golfschule auf Mallorca, zur Startzeiten Reservierung von Greenfees oder zu den Greenfee Preisen oder zu unserem Golfclub Degoma mit Einstiegshandicap -36 haben, stehen wir Ihnen unter den nachfolgenden Kontaktdaten gerne für Ihren Golfurlaub zur Verfügung.

Und dies in deutscher, spanischer oder englischer Sprache!

Frau Claudia Köhler

 +49 2591 253 206-1

 koehler@golf-mallorca.com

www.golf-mallorca.com

Sie erreichen uns Mo - Fr von 9.00 bis 16.00 Uhr